Krankengymnastik (KG)

Krankengymnastik beinhaltet passive Maßnahmen (Bindegewebsmassagen, Weichteiltechniken) ebenso wie aktive körperliche Bewegungsübungen.

  • Passive Mobilisationen bei Funktionseinschränkungen und  Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Entspannung und Dehnung verkürzter und verspannter Muskulatur
  • Gezielte kräftigende Übungen für geschwächte Muskulatur zu Verbesserung der Körperhaltung
  • Nachbehandlung nach chirurgischen Eingriffen (Wirbelsäulen-OPs, Gelenkersatz u.s.w.)
  • Motivation zum eigenen Üben und Erarbeiten eines Heimübungsprogramms